Buntes Gemüse

Buntes Gemüse steht oft für wertvolle Nährstoffe, die z.B. bei der Krebsbekämpfung helfen können. Wir haben eine Auflistung zusammengestellt, das Ihnen hilft, mehr über die Phytochemikalien – oder Pflanzenchemikalien – zu erfahren, die für Sie nützlich sein können. Obwohl wir nicht vollständig verstehen, wie diese Chemikalien im Einzelnen wirken, wissen wir, dass eine ausgewogene Ernährung mit einer Vielzahl von farbenfrohen Früchten, Gemüsen und Hülsenfrüchten einen Synergieeffekt erzeugt, der hilft, die Gesundheit zu fördern und das Krankheitsrisiko zu senken.

Rot: Tomaten, Wassermelone, rosa Grapefruit, Guave, Papaya, Cranberries

Lycopin, ein Antioxidans, das zum Schutz vor Prostata-, Magen- und Lungenkrebs beitragen kann, verleiht einigen Obst- und Gemüsesorten ihren rötlichen Farbton. Lebensmittel mit einem hohen Lycopingehalt – einschließlich Tomaten – werden mit einem geringeren Risiko für Krebs und Herzinfarkte in Verbindung gebracht. Gekochte Tomatensoße ist eine besonders gute Quelle für Lycopin, da der Körper durch das Kochen die Carotinoide leichter aufnehmen kann.

Orange: Karotten, Mangos, Cantaloupe, Winterkürbis, Süßkartoffeln, Kürbisse, Aprikosen

Orangefarbene Lebensmittel können Beta-Cryptoxanthin, Beta-Carotin und Alpha-Carotin enthalten, Nährstoffe, die in Vitamin A umgewandelt werden können. Die Beta-Carotine in einigen orangefarbenen Früchten und Gemüsesorten können auch eine Rolle bei der Verringerung des Risikos von Lungen-, Speiseröhren- und Magenkrebs spielen.

Braun: Bohnen, Kichererbsen, Linsen

Linsen, schwarze Bohnen und Kichererbsen können eine große Rolle bei der Vorbeugung von Herzkrankheiten spielen. Sie alle sind voll mit Folat, einem B-Vitamin, das Homocystein entgegenwirkt, einer Aminosäure, die die Bildung von Blutgerinnseln fördern kann.

Grün: Brokkoli, Kohl, Bok Choy, Rosenkohl

Kreuzblütler wie Brokkoli und Kohl sind reich an Isothiocyanaten und Indolen – zwei Phytochemikalien, die möglicherweise krebshemmende Eigenschaften haben. Grünes Blattgemüse wird auch mit einem geringeren Risiko für Herzkrankheiten in Verbindung gebracht. Grünes Gemüse ist ein wahres Kraftwerk an Nährstoffen; es enthält außerdem viel Folsäure, Vitamin K, Carotinoide und Omega-3-Fettsäuren.

Lila: Blaubeeren, Auberginen, Brombeeren, Pflaumen, Pflaumen, Granatäpfel, Rote Beete, lila Kohl

Lila und blaues Obst und Gemüse beziehen ihre Farbe aus Anthocyanen, einem Antioxidans. Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Anthocyanen können das Risiko für Krebs und Herzkrankheiten senken und gleichzeitig die schmerzhaften Auswirkungen von Arthritis lindern.